Gaming
Business
Aktionen
Shops
Support

ASUS ZenFone 7 Pro Review 2

2021/03/01

Zu allererst möchte ich noch einmal DANKE sagen, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, dieses sensationelle Smartphone testen zu dürfen! Nach Auslosung des Gewinns, war der Kontakt zum ASUS Team stets sehr freundlich und sehr kompetent.

Das Zenfone kam sehr schnell und gut verpackt bei mir an.

Schon die Verpackung zeigt die Hochwertigkeit des Smartphones. Diese ist, wie auch das Smartphone selbst, in einem sehr schönen Farbton gehalten, der sich Aurora Black nennt. Die Farbe macht ihrem Namen alle Ehre. Sie schimmert, je nach Lichteinfall, in vielen verschiedenen Grün/Türkis/Blautönen. Wie ein Polarlicht eben.

Das Smartphone ist sehr gut verarbeitet und hat keinerlei lockere Teile oder Knöpfe. Alles ist sicher und übersichtlich verpackt. Zum Zubehör zählen ein Schnellladekabel, eine ausführliche Bedienungsanleitung, eine Nadel für den SIM Karten Slot und praktischerweise auch 2 Schutzhüllen (eine durchsichtige und auch eine schwarze). Die Schutzhüllen sind sehr passgenau und schützen die Smartphone Rückseite vor Kratzern. Ich persönlich habe mir zudem auch noch eine Panzerglasfolie bestellt, um auch das Display zu schützen.

Was mir direkt aufgefallen ist, ist dass das Smartphone deutlich schwerer ist als die herkömmlichen Modelle. Man gewöhnt sich aber sehr schnell an das Gewicht von 235g. Ansonsten liegt es, trotz der Größe und des Gewischs, sehr gut in der Hand.

Beim Einsetzen von SIM- und Micro SD Karte ist, wie man es auch bei anderen Smartphones kennt, etwas Geschick gefragt. Als dies erledigt war, konnte es aber auch schon direkt losgehen. Das Smartphone startet sehr sehr schnell und auch die Übertragung der Daten des alten Handys war super unkompliziert und ging sehr zügig. Man benötige auf beiden Handys lediglich eine App (ASUS Data Transfer) dazu. Der weitere Ablauf war selbsterklärend. Auf dem Smartphone war bereits die neuste Android Version (Android 10) vorinstalliert.

Der interne Speicher des Smartphones ist wirklich riesig (256GB), sodass man genügend Platz für all seine persönlichen Daten, Spiele, Apps und Bilder hat, die sich über die Jahre so sammeln. Dennoch habe ich zusätzlich meine persönliche Micro SD Karte mit eingesetzt. Als alles alles komplett eingerichtet und übertragen war, habe ich auch gleich die Triple-Kamera getestet.

Die Auflösung aller Kameras ist gigantisch! Die 64MP machen sich auf allen Bildern bemerkbar. Die Farben werden Originalgetreu erfasst und selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen, wie z.B. bei Dunkelheit oder auch bei extremer Helligkeit, sind die Bilder scharf und gut ausgeleuchtet.

Es folgen ein paar Beispielbilder (unten): Nachtaufnahme; Farbenfrohe, originalgetreue Aufnahmen; UWW Funktion; Aufnahme bei extremer Helligkeit/Schnee

Ab und zu habe ich jedoch das Problem, dass die Kamera nicht auslöst, wenn ich den Auslöser drücke. In manchen Fällen benötige ich 2 oder 3 Versuche. Dies kam bisher aber erst 2 oder 3 mal vor. Die innovative Flipkamera ist, wie schon beim Vorgänger, das Highlight des Smartphones. Im Gegensatz zu herkömmlichen Smartphones hat das Zenfone 7 Pro nämlich keine Frontkamera. Man kann dadurch die volle Bildschirmgröße auskosten. Mit der Funktion "Kamera drehen" flipt die Kameraeinheit, samt Blitz, um 180° nach vorne, sodass man auch Selfies in der wunderbar hohen Auflösung aufnehmen kann. Gerade bei Selfies hat man dadurch auch ein sehr schönes Bokeh. Man hat außerdem die Möglichkeit, ein Gruppen-Selfie aufzunehmen. Die Kamera schaltet dann in einen leichten UWW Modus um. Die Flipkamera lässt sich außerdem auch nur um 45° oder 90° „flippen“, um so z.B. auch bequemer Selfie Videos zu erstellen. Aufnahmen mit Blitz sind auch in einer super Qualität und sind keineswegs überbelichtet. Auch von den übrigen Funktionen bzw. Effekten bin ich begeistert. Bei der Panorama Funktion beispielsweise kann man das Smartphone entweder manuell drehen oder man nutzt die Funktion der Flipkamera, was das Bild natürlich viel schöner macht, da die Bewegung gleichmäßiger Geschwindigkeit erfolgt.

Als nächstes habe ich ein hochauflösendes Spiel gestartet. Bei meinem vorherigen Smartphone lief dieses extrem schlecht, da es ständig stockte. Auf dem Zenfone lief es jedoch sehr flüssig und ohne Probleme. Ich habe endlich wieder Spaß an dem Spiel! Dafür sorgt sicherlich der große AMOLED-Bildschirm, der 6,67 Zoll misst. Die Bildschirmauflösung beträgt 1 080 x 2 400 Pixel. Auch Videos in hoher Auflösung werden problemlos wiedergegeben. Der Bildschirm insgesamt ist also auch perfekt: sehr detailliert, mit natürlicher und kontrastreicher Farbwiedergabe.

Bei der Musikwiedergabe gibt es ebenfalls nichts zu meckern: Der Ton ist sehr klar und es gibt zahlreiche Einstellungen passend für jeden Musikgeschmack. Was hier allerdings auffällt, ist dass es keinen Kopfhörer Anschluss gibt. Man kann also lediglich Bluetooth Kopfhörer verwenden, was für mich persönlich aber keinen Nachteil darstellt.

Der Akku hält schon relativ lange. Wenn man das Smartphone jedoch, wie ich, sehr ausgiebig nutzt, hält dieser nicht auffallend länger als der von anderen Smartphones. Hier fehlt mir auch die Möglichkeit des induktiven Aufladens. Das Laden über den Stecker geht aber dafür rasend schnell. In ca. 60-90 min ist der komlett leere Akku wieder vollständig aufgeladen.

Das Smartphone lässt sich mit den bekannten Funktionen, wie zB. PIN Code oder Fingerabdruck, entsperren. Ich finde es sehr praktisch, dass sich der Fingerabdruck Sensor beim Zenfone an der rechten Seite befindet. Man kann das Smartphone so ganz schnell und bequem entsperren, ohne den Sensor lange "suchen" zu müssen. Der Sensor erkennt den Fingerabdruck sofort. Zudem fragt das Smartphone immer zwischendurch zusätzlich auch Mal nach dem persönlich festgelegten Entsperrcode, was für zusätzliche Sicherheit sorgt.

Das Smartphone verfügt außerdem über eine Benachrichtigungs-LED, die sich an der Unterseite neben dem Ladeslot befindet. So kann man schnell sehen, ob man eine neue Mail o.ä. erhalten hat, ohne den Bildschirm zu aktivieren.

Fazit: Ich glaube, dass ich bei Weitem noch nicht alle Funktionen herausgefunden und getestet habe, aber nach den ersten 6 Wochen kann ich nur sagen: die Konkurrenz kann sich warm anziehen. Das Zenfone 7 Pro hat mich und auch Kollegen und Freunde komplett überzeugt. Es ist ein Smartphone auf dem höchsten technischen Standard und bietet mit der Flipkamera sogar Funktionen, die sonst keiner bietet. Zwar wird dieses Highlight sicher hauptsächlich von Nutzern/Bloggern, die sehr viel mit der Frontkamera arbeiten, genutzt, es ist aber definitiv eine nette, innovative Spielerei, die eindeutig für Überraschungen und Aufsehen sorgt. Aber auch ohne die Flipfunktion würde die Triple-Kamera überzeugen: Gerade ich als Hobbyfotografin erwarte hochauflösende Bilder in natürlichen Farben. All das bietet das Zenfone in überragender Qualität. Auch das Display, also das Hauptaugenmerk eines jeden Smartphones, weist eine sehr hohe Qualität auf.

Negativ wirken sich (nicht für mich persönlich, aber ggf. für andere Nutzer) lediglich der fehlende Klinken-Anschluss für Kopfhörer sowie die fehlende Funktion des induktiven Ladens aus.