[Notebook/Desktop/AIO/Gaming-Handheld/Motherboard/Grafikkarte/LCD-Monitor] Fehlerbehebung - Gerät wechselt automatisch in den Ruhezustand oder in den Hibernate-Modus

In den Standard-Energieeffizienzeinstellungen von Windows-Betriebssystemen schaltet das Gerät nach einer gewissen Zeit der Inaktivität automatisch den Bildschirm aus und geht in den Ruhezustand über. Wenn Sie verhindern möchten, dass Ihr Gerät in den Ruhemodus wechselt, oder wenn Sie die Energieeinstellungen angepasst haben, das Gerät aber immer noch automatisch in den Ruhemodus wechselt, finden Sie hier einige Methoden zur Fehlerbehebung, die Ihnen bei der Lösung dieser Probleme helfen.

 

Bitte befolgen Sie die Anweisungen, die Ihrer aktuellen Windows-Betriebssystemversion entsprechen:

 

 

Windows 11 

Energieeinstellungen von Windows prüfen

  1. Klicken Sie auf das [Start]-Symbol① in der Taskleiste, dann auf [Einstellungen]②.       
  2. Klicken Sie im Fenster Windows-Einstellungen auf [System]③, dann auf [Energie & Akku]④.        
  3. Klicken Sie unter der Kategorie Energie auf [Bildschirm und Ruhezustand]⑤, um weitere Einstellungen anzuzeigen.       
  4. Nach der Erweiterung der zusätzlichen Leistungseinstellungen können Sie hier zwei Einstellungen vornehmen⑥:
    • Bildschirm: Wählen Sie aus, wie lange Ihr Bildschirm wartet, bevor er sich ausschaltet, wenn Sie das Gerät nicht verwenden.
    • Ruhezustand: Wählen Sie, wie lange Ihr Gerät wartet, bevor es in den Ruhezustand übergeht, wenn es nicht benutzt wird.         
      Hinweis: Wenn Sie den Ruhemodus deaktivieren möchten, ändern Sie die Einstellung im Dropdown-Menü einfach auf "Nie".       

 

Ändern der Energieoptionen

  1. Geben Sie [Systemsteuerung]① in die Windows-Suchleiste ein, suchen Sie danach und klicken Sie auf [Öffnen]②.       
  2. Klicken Sie im Fenster Systemsteuerung auf [System und Sicherheit]③.      
  3. Klicken Sie in der Kategorie Stromversorgungsoptionen auf [Ändern der Funktion der Stromtasten]④.      
  4. Hier können Sie festlegen, welche Aktionen ausgeführt werden sollen, wenn Sie den Netzschalter drücken oder den Bildschirm Ihres Laptops schließen⑤.            
    Hinweis: Wenn Sie den Ruhemodus deaktivieren möchten, ändern Sie die entsprechende Einstellung in "Nichts tun" und speichern Sie die Änderungen.  

 

Aktualisieren und Bestätigen von BIOS, Windows-Updates und Treibern

Software-Updates verbessern häufig die Systemstabilität und -optimierung. Es wird daher empfohlen, regelmäßig nach den neuesten Versionen für Ihr Gerät zu suchen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie das BIOS aktualisieren können:

So aktualisieren Sie die BIOS-Version im Windows-System

Wie man EZ Flash zum Aktualisieren der BIOS-Version verwendet

(Für Desktop-Produkte lesen Sie bitte ASUS Motherboard EZ Flash 3 Einleitung.)

Hier erfahren Sie mehr über die Durchführung von Windows-Updates und Treiber-Updates:

So führen Sie Windows Update aus

So aktualisieren Sie Treiber über den Kundendienst in MyASUS

 

Hibernate deaktivieren

Wenn Sie den Ruhezustand vollständig deaktivieren möchten, können Sie die folgende Methode der Eingabeaufforderung verwenden:

  1. Geben Sie [Eingabeaufforderung]① in die Windows-Suchleiste ein und klicken Sie dann auf [Als Administrator ausführen]②.       
  2. Wenn die Aufforderung zur Benutzerkontensteuerung erscheint, wählen Sie [Ja]③.   
  3. Geben Sie in der Eingabeaufforderung "powercfg.exe /hibernate off"④ ein und drücken Sie dann die Eingabetaste, um den Ruhezustand zu deaktivieren.    
        
    Hinweis: Wenn Sie den Ruhezustand wieder aktivieren möchten, verwenden Sie einfach erneut die Eingabeaufforderung und führen Sie den Befehl "powercfg.exe /hibernate on" mit Administratorrechten aus.     

 

Prüfen Sie Probleme mit der Gerätekühlung

Lüfter in einem Gerät sorgen für die Luftzirkulation, um die internen Temperaturen stabil und sicher zu halten. Wenn es aufgrund von Kühlungsproblemen zu einer abnormalen Erwärmung kommt und eine Beschädigung der Hardware droht, wechselt das Gerät normalerweise in den Ruhezustand oder schaltet sich automatisch ab. In diesem Artikel finden Sie Informationen zu Kühlungs- und Lüfterproblemen: Fehlerbehebung - Computer-Kühlung und Lüfterprobleme.

 

Windows-Taskplaner überprüfen

Mit dem integrierten Windows Taskplaner können Sie automatische Aufgaben auf Ihrem Gerät ausführen. Mit diesem Dienst können Sie Programme planen, die zu bestimmten Ereignissen oder Zeiten auf Ihrem Gerät ausgeführt werden.

Überprüfen Sie die Einstellungen des Task-Planers, um sicherzustellen, dass keine unbeabsichtigten Aufgaben Ihr Gerät zu unerwünschten Zeiten in den Ruhezustand versetzen.

  1. Geben Sie [Systemsteuerung]① in die Windows-Suchleiste ein, suchen Sie danach und klicken Sie auf [Öffnen]②. 
  2. Klicken Sie im Fenster Systemsteuerung auf [System und Sicherheit]③.   
  3. IKlicken Sie in der Kategorie Windows-Tools auf [Aufgaben planen]④.   
  4. Klicken Sie im Fenster Taskplaner auf [Taskplaner-Bibliothek]⑤ in der linken Leiste. In der Liste oben werden die für dieses Gerät konfigurierten Aufgaben angezeigt⑥. Überprüfen Sie, ob es geplante Aufgaben gibt, die das Gerät zu Zeiten in den Schlafmodus versetzen, die Sie nicht wünschen.   
    Hinweis: Achten Sie besonders auf Aufgaben, die Befehle wie "shutdown /h" zum Auslösen des Ruhezustands verwenden. 
      

 

Verwenden der Systemwiederherstellung zum Wiederherstellen des Systems

Wenn das Problem erst kürzlich aufgetreten ist und Sie zuvor einen Systemwiederherstellungspunkt erstellt haben oder das System einen automatischen Wiederherstellungspunkt erstellt hat, können Sie versuchen, das System zu einem Zeitpunkt wiederherzustellen, bevor das Problem aufgetreten ist. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie das System von einem erstellten Systemwiederherstellungspunkt wiederherstellen können.

 

Durchführen einer Windows-Systemwiederherstellung

Wenn alle Schritte zur Problembehandlung durchgeführt wurden, das Problem aber weiterhin besteht, sichern Sie Ihre persönlichen Dateien und führen Sie eine Systemwiederherstellung durch, um den Computer auf seine ursprüngliche Konfiguration zurückzusetzen. 
Erfahren Sie mehr: Wie man das System wiederherstellt (neu installiert).

 

 

Wenn Ihr Problem nicht gelöst werden kann, wenden Sie sich bitte an das ASUS-Kundendienstzentrum, um weitere Informationen zu erhalten.

 

 

Windows 10

Energieeinstellungen von Windows prüfen

  1. Klicken Sie auf das [Start]-Symbol① in der Taskleiste, dann auf [Einstellungen]②.        
  2. Klicken Sie im Fenster Windows-Einstellungen auf [System]③.   
  3. Klicken Sie in den Systemeinstellungen auf [Power & sleep]④, Sie können hier zwei Einstellungen vornehmen⑤:
    • Bildschirm: Wählen Sie aus, wie lange Ihr Bildschirm wartet, bevor er sich ausschaltet, wenn Sie das Gerät nicht verwenden.
    • Ruhezustand: Wählen Sie aus, wie lange Ihr Gerät wartet, bevor es in den Ruhezustand übergeht, wenn es nicht verwendet wird..   
      Hinweis: Wenn Sie den Ruhemodus deaktivieren möchten, ändern Sie die Einstellung im Dropdown-Menü einfach auf "Nie". 

 

Ändern der Energieoptionen

  1. Geben Sie [Systemsteuerung]① in die Windows-Suchleiste ein, suchen Sie danach und klicken Sie auf [Öffnen]②. 
  2. Klicken Sie im Fenster Systemsteuerung auf [System und Sicherheit]③. 
  3. Klicken Sie in der Kategorie Stromversorgungsoptionen auf [Ändern der Funktion der Stromtasten]④.      
  4. Hier können Sie festlegen, welche Aktionen ausgeführt werden sollen, wenn Sie den Netzschalter drücken oder den Bildschirm Ihres Laptops schließen⑤.  
    Hinweis: Wenn Sie den Ruhemodus deaktivieren möchten, ändern Sie die entsprechende Einstellung in "Nichts tun" und speichern Sie die Änderungen. 

 

Aktualisieren und Bestätigen von BIOS, Windows-Updates und Treibern

Software-Updates verbessern häufig die Systemstabilität und -optimierung. Es wird daher empfohlen, regelmäßig nach den neuesten Versionen für Ihr Gerät zu suchen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie das BIOS aktualisieren können:

So aktualisieren Sie die BIOS-Version im Windows-System

Wie man EZ Flash zum Aktualisieren der BIOS-Version verwendet

(Für Desktop-Produkte lesen Sie bitte ASUS Motherboard EZ Flash 3 Einleitung.)

Hier erfahren Sie mehr über die Durchführung von Windows-Updates und Treiber-Updates:

So führen Sie Windows Update aus

So aktualisieren Sie Treiber über den Kundendienst in MyASUS

 

Hibernate deaktivieren

Wenn Sie den Ruhezustand vollständig deaktivieren möchten, können Sie die folgende Methode der Eingabeaufforderung verwenden:

  1. Geben Sie [Eingabeaufforderung]① in die Windows-Suchleiste ein und klicken Sie dann auf [Als Administrator ausführen]②..     
  2. Wenn die Aufforderung zur Benutzerkontensteuerung erscheint, wählen Sie [Ja]③.     
  3. Geben Sie in der Eingabeaufforderung "powercfg.exe /hibernate off"④ ein und drücken Sie dann die Eingabetaste, um den Ruhezustand zu deaktivieren.     
     
    Hinweis: Wenn Sie den Ruhezustand wieder aktivieren möchten, verwenden Sie einfach erneut die Eingabeaufforderung und führen Sie den Befehl "powercfg.exe /hibernate on" mit Administratorrechten aus.     

 

Prüfen Sie Probleme mit der Gerätekühlung

Lüfter in einem Gerät sorgen für die Luftzirkulation, um die internen Temperaturen stabil und sicher zu halten. Wenn es aufgrund von Kühlungsproblemen zu einer abnormalen Erwärmung kommt und eine Beschädigung der Hardware droht, wechselt das Gerät normalerweise in den Ruhezustand oder schaltet sich automatisch ab. In diesem Artikel finden Sie Informationen zu Kühlungs- und Lüfterproblemen: Fehlerbehebung - Computer-Kühlung und Lüfterprobleme.

 

Windows-Taskplaner überprüfen

Mit dem integrierten Windows Taskplaner können Sie automatische Aufgaben auf Ihrem Gerät ausführen. Mit diesem Dienst können Sie Programme planen, die zu bestimmten Ereignissen oder Zeiten auf Ihrem Gerät ausgeführt werden.

Überprüfen Sie die Einstellungen des Task-Planers, um sicherzustellen, dass keine unbeabsichtigten Aufgaben Ihr Gerät zu unerwünschten Zeiten in den Ruhezustand versetzen.

 

  1. Geben Sie [Systemsteuerung]① in die Windows-Suchleiste ein, suchen Sie danach und klicken Sie auf [Öffnen]②.   
  2. Klicken Sie im Fenster Systemsteuerung auf [System und Sicherheit]③.   
  3. Klicken Sie in der Kategorie Verwaltungswerkzeuge auf [Aufgaben planen]④.
  4. Klicken Sie im Fenster Taskplaner auf [Taskplaner-Bibliothek]⑤ in der linken Leiste. In der Liste oben werden die für dieses Gerät konfigurierten Aufgaben angezeigt⑥. Überprüfen Sie, ob es geplante Aufgaben gibt, die das Gerät zu Zeiten in den Schlafmodus versetzen, die Sie nicht wünschen.   
    Hinweis: Achten Sie besonders auf Aufgaben, die Befehle wie "shutdown /h" zum Auslösen des Ruhezustands verwenden.
     

 

Verwenden der Systemwiederherstellung zum Wiederherstellen des Systems

Wenn das Problem erst kürzlich aufgetreten ist und Sie zuvor einen Systemwiederherstellungspunkt erstellt haben oder das System einen automatischen Wiederherstellungspunkt erstellt hat, können Sie versuchen, das System zu einem Zeitpunkt wiederherzustellen, bevor das Problem aufgetreten ist. Erfahren Sie mehr darüber,  wie Sie das System von einem erstellten Systemwiederherstellungspunkt wiederherstellen können.

 

Durchführen einer Windows-Systemwiederherstellung

Wenn alle Schritte zur Problembehandlung abgeschlossen wurden, das Problem aber weiterhin besteht, sichern Sie Ihre persönlichen Dateien, und führen Sie eine Systemwiederherstellung durch, um den Computer auf seine ursprüngliche Konfiguration zurückzusetzen. Erfahren Sie mehr darüber: So stellen Sie das System wieder her (Neuinstallation).

 

 

Wenn Ihr Problem weiterhin ungelöst bleibt, wenden Sie sich bitte an das ASUS-Kundendienstzentrum, um weitere Informationen zu erhalten.